Ihr Warenkorb
keine Produkte
 
Zubereitung Zuhause
 
Matcha gilt als der erste exquisite Tee der Tee-Zeremonie:
Hierfür rührt man in einer Matchaschale etwas Matchapulver mit heißem Wasser zu einer Paste, verdünnt diese und schlägt schließlich das fertige Getränk mit einem Bambusbesen schaumig. Je geschätzter der Gast, desto länger soll diese Prozedur dauern und desto dicker folglich der Schaum ausfallen. Übrigens: Mit dem richtigen Zubehör schmeckt der leckere Matcha-Tee gleich noch einmal so gut.

Zubereitung Zuhause:
Für die Matcha Zubereitung zu Hause benötigt man eine Matchaschale, einen Bambus Chasen, einen Matchalöffel, einen sehr guten Bio-Matcha, ein Teewasser Thermometer, einen Besenhalter und wenn möglich ein Matchasieb.

So bereite ich meinen Matcha vor:
Ich fülle meine Matchaschale halbvoll mit warmem Wasser und stelle meinen Chasen ca. 5 min in die mit Wasser gefüllte Schale. Das hat den Vorteil, dass die Borsten weicher werden und wir somit unseren Chasen gut schonen, damit die Borsten nicht brechen können. Den Chasen wird danach aus seinem Wasserbad genommen und ich stelle ihn auf den Besenhalter.

Nun verwende frisches, möglichst weiches Wasser, dies kann auch gefiltert sein oder man kann auch stilles gekauftes Wasser verwenden. Ich koche mein Teewasser mit dem Wasserkocher, Temperatur ca. 80°. Mein Teewasser kühle ich nun auf 60 und 70°, hierfür verwende ich ein Teewasser- Thermometer (auch in unserem Shop unter Zubehör).

Den Bambusbesen nehme ich nun aus seinem Wasserbad und das Wasser schütte ich weg.

Als erstes gebe ich nun 2 Bambuslöffel voll mit Bio-Matcha (mein Favorit Keiko Matcha Supreme oder Mantoku) in den Behälter mit dem Sieb und siebe den Matcha. So ist dieser noch feiner. 


Dann gebe ich den gesiebten Matcha in eine Matchaschale und fülle etwas heißes Wasser auf, verrühre es mit dem Chasen.


und gebe nun das restliche Wasser dazu und schlage den Matcha Tee schaumig, die Schale ist ca. halb voll mit Wasser.  Den Matcha nun mit dem Chasen schnell in "M" Form in der Schale bewegen,  so klappt die Schaumbildung perfekt.


Dann lehne ich mich zurück und genieße meinen Matcha. Ich trinke 3 x Matcha am Tag. Auch bei der Arbeit kann man ideal Matcha zubereiten, hier haben wir Sticks im Sortiment, kleinen Chasen und Minischalen. Kann ich keinen Matcha zubereiten, greife ich auf Matchakapseln zurück.